logo

ein erstes Wort

Hier ist er nun, mein erster Beitrag auf dieser Seite. Eigentlich habe ich hier ja schon öfters Beiträge veröffentlicht.
Irgendwie hat sich das dann aber immer wieder alles verlaufen, weil ich dachte, Social Media wie Facebook und Co. wären wichtiger.
Hierzu habe ich mir in den letzten Wochen viele Gedanken gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, das Facebook überhaupt nicht wichtig ist. Wir machen es nur für Likes und für Kommentare so wichtig.
Aus genau diesem Grund, werde ich in Zukunft kaum, vielleicht auch gar nichts mehr auf Facebook posten bzw. nur meine hier veröffentlichten Beiträge teilen.
Ich habe einfach keine Lust mehr, auf dieses ganze Selbstvermarkten und diese Like-Hascherei. Ich möchte mit dem Fotografieren kein Geld verdienen oder berühmt werden. Ich möchte mir einen Ausgleich schaffen – eine Möglichkeit abzuschalten und das kann ich beim Fotografieren am besten.

Also, alle die diesen Beitrag jetzt lesen, sind herzlich eingeladen, hier öfters vorbeizuschauen. Damit man nicht so viel verpasst, werde ich, wie bereits angesprochen, meine Beiträge auch auf Facebook teilen.

~ahoi

4 thoughts on “ein erstes Wort”

  1. Großartig zu lesen, dass ich nicht der Einzige bin, dem diese Gedanken durch den Kopf gehen… Du hast den nächsten Schritt dazu getan! Kann ich nur begrüßen!

    Cheers, Lux

    • Ja. In letzter Zeit geht das wohl vielen so. Mich nerven einfach diese ganzen Leute die direkt sobald sie paar likes haben Workshops anbieten und sich selbst für so wichtig halten.

  2. Ich möchte auch „kein Geld verdienen oder berühmt werden. Ich möchte mir einen Ausgleich schaffen“, genauso wie du es beschreibst!

    Ich für meine Teil habe mich, von Anfang an (das ist jetzt bald mehr als fünf Jahre her) gegen Facebook, Insta etc. und inzwischen auch gegen 500px und Co. entscheiden, da ich denke dass es mir dann zu stressig würde!

    Dein Auftritt hier gefällt mir gut.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.